Herzlich
Willkommen

JUGENDFEUERWEHR ALBSTEDT - HOOPE

Aktuelles

Am 06. August 2020 konnte unsere Jugendfeuerwehr unter Einhaltung der Hygienevorschriften endlich wieder einen tollen gemeinsamen Feuerwehrdienst erleben.



                   Bild: von Düllen, Wettbewerb in Heine/Vosloge, August 2019


Gründung der Jugendgruppe Albstedt – Hoope

Das Gründungstreffen für die Jugendgruppe Albstedt - Hoope fand am 24. Januar 2016 statt. Zu Beginn der Veranstaltung gab es eine Vorstellungsrunde. Danach wurden den Kindern und Jugendlichen das Feuerwehrauto von Albstedt und Hoope gezeigt.  Zudem gab es eine Gerätekunde, bei der die Teilnehmer einen Überblick bekommen haben, welche Geräte die Freiwillige Feuerwehr zur Verfügung hat, und wie man diese am besten einsetzten kann. Da Sicherheit bei der Feuerwehr sehr groß geschrieben wird, wurden den Kindern und Jugendlichen Maßnahmen gezeigt, um die Sicherheit in der Feuerwehr zu erhöhen und das Verletzungsrisiko zu minimieren.  Natürlich darf die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) für die Feuerwehrleute nicht fehlen. Weshalb die Teilnehmer mit Warnwesten und Handschuhe ausgestattet wurden.

Insgesamt sind 28 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 14 Jahren (davon 14 Mädchen und Jungen) Teil der Jugendgruppe Albstedt – Hoope. Im
Durchschnitt waren auf insgesamt 13 Treffen (28 Stunden) 19 Kinder vertreten.
Alle Kinder zusammen haben 652 Stunden Jugendgruppendienst geleistet. Jedes Kind war im Schnitt 23 Stunden bei den Diensten dabei.
Es gab fünf (feste) Betreuer, die nach Bedarf auch freiwillige Helfer aus den beiden Wehren zur Hilfe geholt haben.  Es wurden fast 300 Stunden Betreuungs- und Vorbereitungsarbeiten von den Betreuern geleistet.

Highlights

Funkübung in Hoope am 28. Februar 2016
Bei diesem Dienst haben die Teilnehmer das erste Mal eine Verkehrssicherung durchgeführt. Des Weiteren haben sie einen Hindernisparcours  durchlaufen, mit der Herausforderung, dabei in Funkkontakt mit anderen Kameraden zu stehen. Nachdem dies dann beendet wurde, haben die Betreuer die Kinder noch einmal an die Geräte herangeführt und vieles erklärt und verdeutlicht. Außerdem wurde zum Ende des Diensten noch einmal das Thema Sicherheit aufgegriffen, mit dem Zusatz Ergonomie.


Löschen in Albstedt am 24. März 2016
Dieser Dienst war ein Highlight, da nun endlich richtig gelöscht wurde.
Zu Beginn wurde eine Wasserversorgung durch einen Unterflurhydranten aufgebaut. Das Feuer wurde dann durch einen Löschangriff mit C-Rohr gelöscht. Außerdem wurde den Kindern eine etwas „ungewöhnliche“ Art und Weise gezeigt, ein Feuer zu löschen: es kam nämlich auch eine Kübelspritze zum Einsatz.
Nach dem Löscheinsatz wurden die Kinder erneut im Thema Sicherheit und Ergonomie unterrichtet.  Um den Dienst zu reflektieren und ausklingen zu lassen, wurden am Ende noch ein paar Bratwurst gegrillt.

Kegeln in Hülseberg am 24. April 2016
An diesem Tag haben die Betreuer zum ersten Mal das Thema Brandschutz angesprochen. Außerdem haben die Kinder gelernt, wie man einen Notruf absetzt und wie man sich in Falle eines Brandes am besten verhalten sollte.
Danach wurde dann ein Kegel- und Bowlingturnier gemacht, wobei die Kinder sehr viel Spaß hatten.


Üben für das Juxturnier in Albstedt in Mai und Juni
Alle Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt, die beim Juxturnier gegeneinander antraten.
Zu Beginn wurden die Rollen, Kommandos und Aufgaben für die Gruppe erklärt. Außerdem gab es eine Gerätekunde, sowie die Theorie und Praxis für das Knoten.
Danach wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und der Löschangriff durchgeführt, dabei wurde auf die Einhaltung der Regeln der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) geachtet.


Juxturnier in Albstedt am 19. Juni 2016
Das Juxturnier bestand aus den Wettbewerben der drei Jugendgruppen, dem Löschen mit einer Kübelspritze, sowie einem Gerätepuzzlewettbewerb, Kuchen und Grillen.
Als Sonderwettbewerbe wurde das Teilnehmen in eine Muttergruppe und/oder in einer Freiwilligengruppe angeboten, die dann den Löschangriff mit den Regeln der DJF durchgeführt haben.


Funken und Hydrantenprüfung in Hoope und Albstedt am 26. September und 16. Oktober
In diesem Diensten wurden den Kindern die Unterflurhydranten, das Funken und die Verkehrssicherung erklärt. Außerdem wurde eine weitere Gerätekunde gemacht und gezeigt, wie man sicher in das Fahrzeug einsteigt und absteigt.
Danach wurden die Hydranten abgefahren, mithilfe der Funkanweisungen der „Leitstelle“. Zudem wurde das Absichern geübt und die Prüfung der Hydranten. Des Weiteren wurde alles mit Checklisten dokumentiert. 


Erste Hilfe in Albstedt am 13. November 2016
Hier wurde die Erste Hilfe, sowei der Notruf und Notfallkette, eigenes Verhalten und eigene Absicherung theoretisch besprochen. Außerdem wurde die stabile Seitenlage, Schutz vor Unterkühlung, Schocklagerung, Fingerpflaster zuschneiden und der Druckverband praktisch geübt.


Weihnachtsfeier in Albstedt 13. Dezember 2016
An diesem Tag haben die Betreuer und die Kinder selber Pizza gebacken. Danach wurde ein Film gemeinsam angesehen. Zudem haben die Kinder als Weihnachtsüberraschung ein kleines Erste-Hilfe-Set bekommen. Zuletzt wurde dann das gesamte Jahr 2016 reflektiert.


Retten in Albstedt 15. Januar 2017
Bei den Rettungsübungen in Albstedt wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt und haben stationsweise das Knoten, das Retten mit der Trage und Rettungstuch, sowie die stabile Seitenlage gelernt. Im Anschluss sind die Betreuer mit den Kindern zu einem naheliegenden Feld gefahren, wo sie dann - auch bei wenig Schnee -  schlittengefahren sind.


Ziele und Herausforderungen 2017
Für dieses Jahr haben wir schon viele Ziele erreicht,  (sonst hätte auch keine Gründung der Jugendfeuerwehr stattgefunden) allerdings gibt es weitere Ziele, die es zu erreichen gilt. Zum einen wollen wir, dass unsere Jugendfeuerwehr mehr an Anerkennung gewinnt, zum Beispiel durch die Teilnahme an der Jugendflamme und an Wettkämpfen. Zum anderen wollen wir der Jugendfeuerwehr eine bessere Ausrüstung zur Verfügung stellen, um das „Wir“-Gefühl zu stärken und die Sicherheit der Kinder und die Rechtssicherheit der Betreuer zu gewährleisten. 


dienstplan der Jugendfeuerwehr

 
 
 
 
E-Mail
Infos